Helfer vor Ort über 90-mal alarmiert / Fahrzeugeinweihung beim Sommernachtfest

Birkenau. „Wer feiern kann, kann auch arbeiten“, heißt es im Volksmund. Wie wahr dieser Spruch auch sein mag, für die Feuerwehr Birkenau gilt ohne weiteres auch das Gegenteil: Denn wer arbeitet, darf auch feiern. Und das möchte sie am 19./20. August gemeinsam mit der Birkenauer Bevölkerung machen, wenn sie wieder zu ihrem Sommernachtsfest auf dem Platz La Rochefoucauld einlädt. Dieses findet übrigens zum 46. Mal statt.

Das Programm startet am Samstag, 19. August, ab 20 Uhr mit dem Auftritt der Liveband „Ourewäller Uhrumbel“, die bereits im vergangenen Jahr zu Gast waren. Gleichzeitig startet auch der Barbetrieb in der „Florian Bar“. Bereits eine Stunde zuvor, um 19 Uhr, wird der neue Gerätewagen für die First-Responder, also die Gruppe der Helfer vor Ort, feierlich eingeweiht. Der First Responder wird bei einem medizinischen Notfall auf Verdacht direkt über die Leitstelle informiert. Er ist ein zusätzliches Glied in der Rettungskette und versorgt den Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Da die Instandhaltungskosten des bisherigen Gerätewagens zu hoch gewesen waren, wurde nun ein gebrauchtes Notarztfahrzeug kostengünstig erworben und den Anforderungen entsprechend umgebaut.

Spendenaktion läuft

Die Feuerwehr der Kerngemeinde freut sich über Spenden, die die Beschaffung des neuen Gerätewagens unterstützen. So hat beispielsweise Edeka Bylitza Anfang Juli eine Spendenaktion gestartet, die noch bis Ende September läuft. Kunden können den Erwerb des neuen Fahrzeugs, das bereits in Betrieb genommen wurde, mit einer Pfandbonspende unterstützen. Ebenso stehen Überlegungen an, ein Spendenkonto einzurichten. Wer aber – insbesondere Geschäfte – eine größere Summe spenden möchte, bekommt auch einen Werbeaufkleber auf dem Fahrzeug für ein bis zwei Jahre, heißt es aus den Reihen der Feuerwehr der Kerngemeinde. Ansprechpartner für weitere Fragen ist der Vorstand (E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).

20 Ehrenamtliche im Einsatz

Das neue Fahrzeug unterstützt die 20 Ehrenamtlichen der First-Responder-Gruppe der Kerngemeinde, die es seit rund 17 Jahren gibt. Neben ihrer zusätzlichen ehrenamtlichen Arbeit als Feuerwehrleute kommen für sie noch ein Feuerwehrsanitäterlehrgang über rund 500 Stunden in den Bereichen Notfallmedizin und Erste Hilfe sowie regelmäßige Fortbildungen hinzu.

Im vergangenen Jahr, das für die Feuerwehr der Kerngemeinde ein Rekordjahr gemessen an Quantität und Qualität der Einsätze darstellte, galt es für die First-Responder-Gruppe 116 Einsätze zu absolvieren. Seit Januar dieses Jahres waren es bereits über 90 Helfer vor Ort-Einsätze – die fortan mit einem neuen Fahrzeug begleitet werden können, das unter anderem über ein Kombi-Spreizgerät für Verkehrsunfälle verfügt.

Das Sommernachtsfest erstreckt sich aber auch über den Sonntag, 20. August. Dann startet das Programm um 10.30 Uhr mit Frühschoppen und warmer Küche sowie im Anschluss Kaffee und Kuchen. Außerdem hat sich die Jugendfeuerwehr am Sonntag Spiele für die kleinen Besucher ausgedacht. awe


29.07.2017 aus Weinheimer Nachrichten/Odenwälder Zeitung, www.wnoz.de, von Ann-Kathrin Weber

Zusätzliche Informationen