Hund Sam als Maskottchen - Gründung der Feuerwehr Schnuffis

Birkenau. Premiere für die Freiwillige Feuerwehr der Kerngemeinde Birkenau: Eine Kinderfeuerwehr soll in diesem Jahr gegründet werden. Diese Gruppe für die Helfer von morgen möchte sich einmal monatlich treffen. Doch zunächst steht ein Informationsabend für Eltern am Samstag, 14. März, um 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus am Platz La Rochefoucauld an, bei dem die geplanten Aktivitäten vorgestellt werden.

Die Nachfrage nach einer Kinderfeuerwehr sei auf jeden Fall da, sagt Maria Eberle-Leupold. Sie gehört zu dem dreiköpfigen Team, das sich um die Kleinsten kümmern wird. Neben ihr gehören auch ihr Ehemann Frederic Eberle sowie Annette Schmitt zum Team der Kinderfeuerwehr, alle drei haben Erfahrungen in der Feuerwehr gesammelt und gehören zum Team der Birkenauer Brandschützer.

Das Team rechnet mit einer Anzahl von zunächst maximal zwölf Kindern – Jungen wie Mädchen sind willkommen –, die sich in der Kindergruppe beteiligen möchten. Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen fünf und acht Jahren. Einen Namen für die Kindergruppe gibt es bereits: „Die Feuerwehr Schnuffis“. Und auch ein Maskottchen war schnell gefunden: So stand Sam, der Hund der Familie Eberle, kurzerhand Modell für das Logo der Kinderfeuerwehr.

Das Sozialverhalten stärken

Der Respekt für ehrenamtlich Tätige schwinde, so Eberle-Leupold. „Uns ist es wichtig, den Kindern zu zeigen, dass es in der Feuerwehr um Gemeinschaft mit einer hohen Vertrauensbasis geht. Wenn es später als Erwachsene in der Feuerwehr einmal darum geht, Brände zu löschen und Einsätze zu begleiten, ist es wichtig, dass man zusammenhält“, betont sie. Spielerisch möchte das Team das Selbstwertgefühl der Kinder, ihr Sozialverhalten und auch die Teamarbeit stärken. „Kinder sind kleine, wundervolle Persönlichkeiten, die neugierig sind und Wissen aufsaugen“, sagt Eberle-Leupold. Aber nicht nur bezüglich ihrer Persönlichkeit, sondern auch fachlich sollen die Kinder weitergebildet werden. So lernen sie beispielsweise, wie man sich in einem Notfall verhält und wie man einen Notruf richtig absetzt. Auch Umweltaktionen, wie Müll sammeln, könnten Teil des Programms werden. Außerdem könne man sich vorstellen, dass die Kinder in einem nächsten Schritt ein Projekt begleiten und dessen Ergebnis für einen guten Zweck spenden. „Die Kinder sollen so früh wie möglich lernen, sich für andere einzusetzen“, so Eberle-Leupold.

Dieses Jahr hält noch weitere Termine für die Feuerwehr Birkenau bereit. So soll das Obergeschoss im Feuerwehrgerätehaus am Platz La Rochefoucauld in diesem Frühjahr offiziell eingeweiht werden. Und es gibt einen weiteren Grund zum Feiern, nämlich das 125-jährige Bestehen der Feuerwehr. Dieses soll am dritten Wochenende im August im Rahmen des traditionellen Sommernachtsfests auf dem Festplatz gefeiert werden. -/awe

Kontakt: Weitere Informationen zur Kinderfeuerwehr gibt es unter der E-Mail-Adresse
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

19.02.2020 aus Weinheimer Nachrichten/Odenwälder Zeitung, von Ann-Kathrin Weber 
Bild: Günter Diehl, Logo: Sarah Töteberg 

Zusätzliche Informationen