Freiwillige Übung des Katastrophenschutzzuges in Buchklingen

Seit Abschaffung der Wehrpflicht gibt es den Katastrophenschutzzug in der Gemeinde Birkenau nur noch auf freiwilliger Basis. Die Übungen werden künftig nur noch einmal im Monat abgehalten. 

So auch am vergangenen Dienstag, als sich rund 25 Brandschützer aus Birkenau, Buchklingen, Hornbach, Löhrbach, Nieder-Liebersbach und Reisen am Feuerwehrgerätehaus in Buchklingen einfanden. Geübt wurde Stück für Stück das Vorgehen bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.
Die liebevoll "Ernie" genannte Dummy-Puppe wurde fachgerecht und schonend aus dem Auto befreit und konnte dem Rettungsdienst übergeben werden.

Die nächste Übung des Katastrophenschutzzuges findet am 19.06.12 in Hornbach statt. Beginn ist um 19:00 Uhr.

 

24.05.2012 - Marco Unholzer, Pressesprecher 

Zusätzliche Informationen