23-Jähriger kommt von der Straße ab

Ober-Mumbach/Reisen. Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwoch auf der K 12 zwischen Ober-Mumbach und Reisen ereignet. Wie die Polizei in Heppenheim auf Nachfrage der Redaktion mitteilt, war ein 23-jähriger Mörlenbacher mit seinem Pkw in Richtung Reisen unterwegs, als er gegen 15.27 Uhr im Kurvenbereich „ohne ersichtlichen Grund“ von der Fahrbahn abkam, so die Polizei. Der Kleinwagen überschlug sich und blieb in der Folge etwa 20 Meter vom Straßenrand entfernt liegen. Der junge Mann wurde mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Zur schwere der Verletzungen liegen der Polizei keine Informationen vor.

Die K 12 war bis 16 Uhr gesperrt. Im Einsatz waren neben der Polizei die Freiwillige Feuerwehr Reisen. Zunächst wurden die Feuerwehrsanitäter zu der Unfallstelle gerufen. Aufgrund der Schwere des Unfalls, der Nachforderung eines Rettungshubschraubers sowie der unübersichtlichen Straßenführung wurde kurze Zeit später die gesamte Einsatzabteilung hinzu alarmiert, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr Reisen. Die zusätzlich hinzu gerufene Feuerwehr Birkenau Mitte musste nicht mehr eingreifen. Der Brandschutz wurde sichergestellt, die Unfallstelle abgesichert und der Rettungsdienst bei der Versorgung des Patienten und beim Transport zum Hubschrauber unterstützt. ank



19.07.2018 aus Weinheimer Nachrichten/Odenwälder Zeitung, www.wnoz.de, von Anna Raiber

Zusätzliche Informationen